Schlaulauf für Kindergärten

Angebot 3 vom Kindergartenlabor e. V. für Kindergärten

Schlaulauf.
Für bewegungshungrige Kindergartenkinder im Alter von ca. 3 – 6 Jahre.


Beim Schlaulauf gibt es Bewegungsstationen und Mitmach Experimentierstationen die sich miteinander abwechseln und auf das Alter und die Konstitutionen der Kindergartenkinder abgestimmt werden. Die Anzahl der Stationen kann frei vom Kindergarten gewählt werden sowie auch Länge, Größe, Art und die Themen der Mitmach Experimentierstationen.

Der Schlaulauf kann im Kindergarten Gebäude ebenso stattfinden wie im freien Gelände. Innenräume und Außengelände miteinander zu kombinieren ist natürlich auch möglich für den Kindergarten.

Schlaulauf Station 1:
Start - Lustige Aufwärmeinlage

Der Start beinhaltet eine kurze Auflockerung mit dem Bildungsclown bei dem die Kinder von Null auf Hundert in Null Komma Nix in seinen Bann gezogen werden.

So könnte ein Start aussehen. Die Art und Weise vom Start kann jedoch auch frei gewählt werden je nach Wunschthema.
Start Schlaulauf Kindergartenlabor mit Bildungsclown Jörn und den kleinen Forschern

Schlaulauf Station 2:
Mitmach Experimentierstation - Wasserberg bauen

Nach dem Start geht es schon direkt an die erste Mitmach-Experimentierstation. Hier zu sehen war an der ersten naturwissenschaftlichen Experimentierstation das Thema die Erstehung eines Wasserberges oder wie es in der Schule heißen würde, die Oberflächenspannung des Wassers.
Schlaulauf Mitmach Experimentierstation Thema Oberflächenspannung des Wasser anhand eines Wasserberges.

Station 3:
Bewegungsstation - Sackhüpfen

Bei den Bewegungsstationen können Bewegungsspiele zwischen den Denk- und Experimentierstationen eingebaut werden, welche einerseits das so eben gelernte durch Bewegung im Kopf fester abspeichern und andererseits auch für Auflockerung und neue Konzentrationsfähigkeit sorgen für die nächste Experimentierstation.

Bei diesem Schlaulauf war die erste Bewegungsstation Sackhüpfen. Ein guter Ausgleich zu den feinmotorischen Fähigkeiten die den Kindern an der Station zuvor beim Arbeiten mit den Pipetten abverlangt wurde.

Schlaulauf Sackhüpfen

 

Schlaulauf Station 4:
Mitmach Experimentierstation

Nach der ersten Bewegungsstation steigt die Spannung, denn an der nächsten Mitmach Experimentierstation wird wieder ein naturwissenschaftliches Thema in einer ungewöhnlichen Art und Weise den Kindern näher gebracht in Form eines Mitmach Experimentes. Durch das Mitmachen steigt stetig die Gruppenzusammengehörigkeit und auch Kinder die sich eben noch nicht kannten helfen selbstverständlich ihren Forscherkollegen neben ihnen. Bei dem spielerisch angelegten Experimentierablauf lernen die Kinder naturwissenschaftliche Zusammenhänge durch Ausprobieren und Begreifen.

In Abstimmung mit der "Deutschen Flugsicherung und der NASA" wurde bei diesem Schlaulauf an der zweiten Experimentierstation Raketen gebaut samt den dazu gehörigen Raketenantrieb den die kleinen Forscher selbstständig anmischten und in den Raketentank befüllten. Auch die Vorbereitungen für den Raketenstart wurden von jedem Kind selbst ausgeführt. Zum Abschluss dieser Station wurde auch noch eine große Rakete mit den Kindern zusammen gebaut und befüllt, die nach Ihrem Startschuß soviel Antriebskraft entwickelte, dass sie bis über die Baumkronen flog.

Schlaulauf Mitmach Experimentier Station Raketen bauen mit Bildungsclown Jörn

Station 5:
Bewegungsstation

Nach der vierten Experimentierstation sind die Kinder schon ein gutes Stück in der Forscher Abenteuerwelt unterwegs. Um den Konzentrationsbogen aufrecht zu halten und gleichzeitig wieder für Bewegung zu sorgen um das frisch Begriffene in der Erinnerung zu Verfestigen sollte am besten jetzt ein Bewegungsspiel folgen, bei dem Konzentration und Bewegung im Einklang stehen.

Bei diesem Schlaulauf wurde sich für das allseits beliebte Eierlaufen entschieden. Je nach Alter und Konstitution der Kinder kann man den Schwierigkeitsgrad erhöhen indem der Löffel im Mund gehalten wird. Statt einem Ei kann stellvertretend mit einem Tischtennisball gelaufen werden, was den Spaß der Forschergruppe keineswegs minderte. Zum Abschluss durften auch noch die Forschercircus Helfer dran und zur Freude der Kinder sich im "Eierlauf" auf die aktuelle Betriebstemperatur der Kinder bringen. Durch die gemeinsame Interaktion zwischen den größeren Helfern und den Forscherkindern ist so von Beginn an ein dynamisches Forscherteam gewachsen, welches schon wieder mit Neigier auf die nächste Mitmach Experimentierstation zusteuerte.
Schlaulauf Bewegungsstation Eierlauf mit den kleinen Forschern und Entdecker und den Helfern von Kindergartenlabor, Grundschullabor und Forschercircus.